Nachtzug nach Ungarn

Im Dezember 2017 fuhr zum letzten Mal ein „Metropol“ – ein Nachtzug von Berlin nach Budapest. Aus Kostengründen, so heißt es, hat die ungarische Staatsbahn MAV diese traditionsreiche Strecke eingestellt. Daher gibt es künftig nur noch eine einzige Nachtzugverbindung zwischen Deutschland und Ungarn, und zwar von München.

Allerdings hat der flexible Bahnurlauber eine weitere Alternative: Die österreichische Hauptstadt Wien wird häufig von Nachtzügen angefahren, dem ÖBB-Nightjet sei Dank. Und von Wien bestehen gute Anschlüsse, um tagsüber nach Budapest zu gelangen. Zwischen diesen beiden Landeshauptstädten pendeln täglich über zehn Expresszüge.

Ungarn
A: Wien
B: Budapest

Alle Verbindungen im Überblick

Direkt von Deutschland nach Ungarn:

  • München (über Salzburg und Wien) nach Budapest; Anbieter Ungarische Bahn (MAV)

Von Deutschland bis Wien:

  • Hamburg (über Hannover, Passau und Linz) nach Wien; Anbieter ÖBB-Nightjet
  • Düsseldorf (über Köln, Frankfurt und Linz) nach Wien; Anbieter ÖBB-Nightjet

Ferner verkehrt ein Nachtzug von Zürich (Schweiz) nach Wien und Budapest. Die Anschlusszüge zum Balaton (Plattensee) fahren übrigens vom Budapester Südbahnhof Déli ab.

Reiseziel gewählt? Zu den Buchungsinformationen kommen Sie hier.