Nachtzüge innerhalb Deutschlands

Vor allem bei mehrstündigen Zugfahrten bieten Nachtzüge die Chance, entspannt und ausgeschlafen am Reiseziel anzukommen. Innerhalb Deutschlands eigenen sich vor allem die Verbindungen zwischen Nord- und Süddeutschland für bequeme Nachtzufahrten.

Folgende Strecken bestehen auf deutschem Boden (Stand 2021):

  • Binz auf Rügen – Hamburg – Hannover – Freiburg (Weiterfahrt nach Basel); ab Juli 2021 Betreiber Urlaubs-Express
  • Hamburg – Hannover – Freiburg (Weiterfahrt nach Zürich); Betreiber ÖBB
  • Hamburg – Hannover – München (Weiterfahrt nach Innsbruck); Betreiber ÖBB
  • Hamburg – Hannover – Passau (Weiterfahrt nach Wien); Betreiber ÖBB
  • Hamburg – Lörrach; Betreiber BTE und Urlaubs-Express
  • Hamburg – Lüneburg – Hannover – Göttingen – Fulda – München (Weiterfahrt nach Verona, Innsbruck oder Villach); Betreiber Urlaubs-Express
  • Hamburg – Lüneburg – Hannover – Göttingen – Würzburg – Augsburg – München; Betreiber Urlaubs-Express
  • Bonn – Koblenz – Mainz – Frankfurt – Nürnberg – Augsburg – München – Rosenheim (Weiterfahrt nach Innsbruck); Betreiber ÖBB
  • Bonn – Koblenz – Mainz – Frankfurt – Nürnberg – Passau (Weiterfahrt nach Wien); Betreiber ÖBB
  • Düsseldorf – Köln – Koblenz – Würzburg – Augsburg – München (Weiterfahrt nach Verona, Innsbruck oder Villach); Betreiber Urlaubs-Express
  • Berlin – Magdeburg – Freiburg (Weiterfahrt nach Zürich); Betreiber ÖBB
  • Berlin – Leipzig – Nürnberg – München; Betreiber Flixtrain
  • München – Rosenheim (Weiterfahrt nach Mailand, Rom oder Venedig); Betreiber ÖBB
  • Sylt – München (Weiterfahrt nach Salzburg); Betreiber RDC

Reiseziel in Deutschland gewählt? Zu den Buchungsinformationen kommen Sie hier.